Methusalem ist keine Schildkröte !

Das älteste lebende Wirbeltier ist fast 400 Jahre alt ! Wer jetzt auf eine Riesenschildkröte gtippt hätte, der liegt falsch. Methusalem ist nämlich ein Hai – genauer gesagt ein Grönlandhai ! Wissenschafter der Universität von Kopenhagen haben mit Hilfe der C-14-Methode herausgefunden, daß der älteste Grönlandhai, der Fischern als Beifang aus der Tiefe des Nordatlantiks ins Netz ging, 392 Jahre alt sein dürfte. Um das Alter der Fische zu ermitteln, untersuchten sie die Augenlinse der Fische. Das Zentrum der Augenlinse entsteht nämlich schon vor der Geburt und enthält Proteine, die später nicht mehr erneuert werden.

NOAA Ocean Explorer: NOAA Ship Okeanos Explorer: Northeast U.S.
Grönlandhai Somniosus microcephalus okeanos

Was ist nun das Geheimnis für ein derart langes Leben ? Grönlandhaie gehen es gemächlich an und schwimmen mit etwa 1 km/h durch den Nordatlantik. Auch mit dem Sex lassen sie sich Zeit: Ganze 1 1/2 Jahrhunderte vergehen, bis die Paarungsbereitschaft einsetzt. Grönlandhaie leben vor allem in eisigen Gewässern. Durch die niedrigen Temperaturen läuft der Organismus auf Sparflamme. Er reift also später – und altert langsamer.

Haie gehören zu den Knorpelfischen – im Gegensatz zu uns ist ihr Skelett nicht aus Knochen, sondern aus Knorpel aufgebaut. Knorpel ist weniger dicht und elastischer als Knochen. Er verleiht also Auftrieb und macht das Skelett beweglicher und belastbarer. Durch nachträglich Einlagerung von Kalzium können die Wirbelköper allerdings knochenartig verhärten. Die Anzahl der Wirbelkörper ist beim Hai stark variabel. Währned der Zwergdornhai 60 Stück besitzt, sind bei den Fuchsdornhaien über 300 vorhanden. Die größten unter den Haien sind sie dennoch nicht – denn mit bis zu  14 Metern beansprucht der Walhai diesen Rekord für sich.

Auch der Altersrekord der Grönlandhaies zählt nur innerhalb der Wirbeltiere. Übertroffen wird er von der wirbellosen Islandmuschel, die es auf gemessene 507 Jahre bringt. Und der antarktische Riesenschwamm Anoxycalyx joubini erreicht mit über 10.000 Jahren das höchste Alter aller tierischen Organismen !

SONY DSC
Islandmuschel. © Hans Hillewaert, Arctica islandica 1CC BY-SA 4.0

Der hat allerdings noch  eine andere spannende Besonderheit zu bieten: Er trägt symbiontische Bakterien mit sich, die ein Antibiotikum zum Schutz gegen weitere bakterielle Besiedlung produzieren, insbesonders gegen Burkholderia cepacea.  Dieser Keim ist auch bei Patienten mit bestimmten Erkrankungen wegen seiner hohen Antibiotikresistenz gefürchtet. Und so besteht die Hoffnung, daß Bakterien aus dem Meer eines Tages neue Antibiotika liefern, die es mit unseren Krankenhauskeimen aufnehmen können.

 

Zum Weiterlesen:

Das älteste Wirbeltier ist fast 400 Jahre alt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s