Nabelschnurblut einlagern ?

Als ich schwanger war, bekam ich von meiner Gynäkologin nebst anderem Informationsmaterial auch eine Broschüre zum Einlagern von Nabelschnurblut in die Hand gedrückt, als Krankenversicherung für die Zukunft meines Kindes, quasi. Denn die darin enthaltenen Stammzellen könnten helfen, Krankheiten zu heilen oder Körperteile zu regenerieren. Ganz ohne Abstoßungsrisiko. Weiterlesen „Nabelschnurblut einlagern ?“

Ich bin nicht dick – das ist mein Stammzelldepot !!!

Feet_on_scale

Stammzellen, die aus dem Fettgewebe isoliert werden, sind einer der großen Hoffnungsträger der regenerativen Medizin. Im Gegensatz zu den übrigen Körperzellen unterliegen sie nämlich nicht dem normalen Alterungsprozess. Weiterlesen „Ich bin nicht dick – das ist mein Stammzelldepot !!!“

Tissue engineering – Frankenstein revisited ?

Als ich in den Anfangsjahren meiner Forscherkarriere auf einer wissenschaftlichen Tagung in Porto war, titelte der lokale Boulevard: „Frankensteins of tomorrow meet in Porto“. Tissue Engineering – die Regeneration menschlicher Gewebe im Zellkulturlabor – wurde von den Medien nur allzu gerne in die Nähe von Mary Shelley´s Monstermythos gerückt. Weiterlesen „Tissue engineering – Frankenstein revisited ?“